Klinik

Der klinische Studienabschnitt beginnt nach erfolgreichem Bestehen des Physikums und erstreckt sich über fünf Semester. Im Vordergrund stehen dabei die praktische Behandlung der Patienten, die dazugehörige theoretische Ausbildung und der Einblick in jegliche zahnmedizinische Bereiche, was wirklich Spaß macht!

Im sechsten Semester wird das praktische Arbeiten im Rahmen der Zahnerhaltungskunde gelehrt, das heißt man bohrt Zähne auf und füllt diese wieder am Phantommodell.  Zudem werden an echten Zähnen Wurzelkanalbehandlungen geübt. Damit man sich als Student aber auch auf  das Arbeiten am richtigen Patienten vorbereiten kann, müssen die Studenten dieses Semesters den Studenten der höheren Semester assistieren.  Der Stundenplan besteht aber nicht nur aus der Zahnerhaltung, es erfolgen auch Einführungen in die Kieferorthopädie, Parodontologie-also alles was mit Zahnfleisch zu tun hat- und Radiologie.

Ab dem siebten Semester beginnt dann die eigentliche Behandlung, das heißt alles, was man zuvor am Phantommodell gelernt hat, erfolgt nun am Patienten. Dabei behandeln stets zwei Studenten zusammen, der eine behandelt, der andere assistiert.  Natürlich assistiert man auch wieder Studenten der höheren Semester, die bereits Kinder behandeln, um weitere Einblicke in die Behandlungsabläufe erhalten zu können.

In den darauffolgenden zwei Semestern stehen die Versorgung der Patienten mit prothetischem Zahnersatz und die Kieferorthopädie im Vordergrund. Man lernt Patienten mit Kronen, Brücken oder Prothesen zu versorgen und beschäftigt sich in der Kieferorthopädie mit der Analyse von Zahnfehlstellungen und deren Behandlunsmethoden. Zudem hospitiert man in den Abteilungen für Oralchirurgie und Mund-Kiefer-Gesichtschirurgie. Dort lernt man das Ziehen der Zähne macht Nahtübungen und schaut bei ziemlich interessanten Operationen zu.

Das zehnte Semester steht wieder unter dem Zeichen der Zahnerhaltungskunde und der Behandlung von Kindern, auf die man auf besondere Art und Weise eingehen muss.  Gleichzeitig erfolgen die Vorbereitungen für das bevorstehende Staatsexamen, das unmittelbar nach Beendigung des zehnten Semesters beginnt.

Auch wenn der klinische Abschnitt des Studiums auf Grund der Behandlungzeiten und der vielen Vorlesungen sehr zeitintensiv ist, macht es doch viel Spaß, praktisch zu arbeiten und auf diese Weise den späteren Beruf kennenlernen zu können. Genießt es trotz der einen oder anderen kürzeren Nacht!

6. Semester

Zum Semester

7. Semester

Zum Semester

8. Semester

Zum Semester

9. Semester

Zum Semester

10. Semester

Zum Semester

Copyright © 2016 · Impressum